Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0202 / 245 19 80 (Zentrale)
0202 / 45 43 41 (Vermietung)

Einmal blinzeln – und Dschinnie kann zaubern

Westdeutsche Zeitung, 11. März 2016

 

WZ Theater 2016

Von Anne Grages

 

Wuppertal. „Ich wollte etwas Neues haben, was noch niemand hat“ , sagt die elfjährige Jinda. Hat sie bekommen: Ein orientalisches Gewand mit Glitzertüchern. Und zaubern kann sie jetzt auch, jedenfalls auf der Bühne.

Im neuen musikalischen Märchen der rund 15 Theaterkinder aus der Alten Feuerwache „New Mix – Lebe deinen Traum“ kann Jinda als Dschinnie mit einem Augenaufschlag die Situation einfrieren und alles, was schief läuft, wieder gerade rücken. Das Stück dreht sich um sieben Kinder, die Straßenmusik machen, und plötzlich ins berühmte New Mix-Musikinternat aufgenommen werden. Doch Stress, Neid und Konkurrenz lassen die Gruppe auseinanderfallen: Da muss Dschinnie schon einige Male blinzeln, damit sich das Schicksal wieder ins Freundliche wendet.

Ihr Kostüm hat sich Jinda von den Grundschülern der Offenen Ganztagsgrundschule Nützenberg gewünscht. Das Besondere an diesem Projekt ist nämlich sein übergreifender Charakter. Die Bühnen AG der Schule unter Leitung von Anne Jonas-Ulbrich ist für die Kostüme und das Bühnenbild zuständig. Beizeiten haben Arbeitstreffen zwischen den beiden Gruppen stattgefunden, damit auch Accessoire-Wünsche erfüllt werden konnten.

Zur Kooperation gehört zudem die Band Kuruba unter der Leitung von Björn Krüger. Die neun jungen Musiker haben sich 2014 beim Ferienangebot Kulturrucksack in der Börse kennengelernt und spielen seitdem zusammen. Zum Stück tragen sie eigene Texte und Musik bei.

Die Schauspielkinder zwischen acht und 14 Jahren brauchen eine ansehnliche Portion Ausdauer: Fast ein Jahr lang entwickeln und proben sie ein Stück unter Anleitung von Dörte Bald und Bettina Daug. Aussteiger gebe es kaum, sagt Björn Krüger. Das ist umso bemerkenswerter, da die Kinder in dieser Gegend zuhause oft niemanden haben, der sie an die Proben zwei Mal in der Woche erinnert. Diese kontinuierliche Disziplin müssen sie allein aufbringen.

Die Theatergruppe gibt es seit zehn Jahren, aktuell fördert das Bundesbildungsministerium das Projekt im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ über drei Jahre. Und es wirkt: „Es ist toll zu sehen, was sich bei den Kindern an Selbstbewusstsein, Teamfähigkeit und Selbstreflexion entwickelt“, sagt Björn Krüger.

Die Theatergruppe der Alten Feuerwache präsentiert ihr musikalisches Märchen „New Mix – Lebe deinen Traum“ am Sonntag, 13. März, Montag, 14. März,  und Dienstag, 15. März,  jeweils um 16 Uhr für Zuschauer ab 6 Jahren in der Alten Feuerwache, Gathe 6. Der Eintritt ist frei.

NEW MIX – Lebe deinen Traum

Ein neues Kooperationsprojekt Alte Feuerwache/Kuruba/OGGS Nützenberg

 theater 2016

Welche Träume hast du für dein Leben? Wo und wie siehst du dich, wenn du einen Wunsch frei hättest? Wie wäre es, wenn es die Kraft gäbe, Geschehenes ungeschehen zu machen? Diese Fragen bewegten die Kinder der Theatergruppe der Alten Feuerwache bei der Entwicklung ihres neuen Musiktheaterstückes „NEW MIX – Lebe deinen Traum“, das am Sonntag, den 13. März, um 16 Uhr Premiere hat.

Für sieben Kinder, die gemeinsam Straßenmusik machen, erfüllt sich plötzlich ein Traum: Sie werden aufgenommen ins berühmte NEW MIX Studio, das junge Talente zu Stars macht. Unter der strengen Leitung der Direktorin wird aus Freundschaft Ausgrenzung, Neid und harte Konkurrenz, die den Traum schnell zum Alptraum werden lassen. Doch die Zauberkraft der Außenseiterin Dschinni macht es möglich, auf märchenhafte und liebevolle Weise das Schicksal zu wenden und neue Gemeinschaft zu schaffen.

Live im NEW MIX Studio spielt die Band "Kuruba" (Leitung: Björn Krüger), die für das musikalische Märchen eigene Songs geschrieben hat.

Kostüme und Bühnenbild gestalten die Kinder der Bühnen AG der OGGS Nützenberg (Leitung: Anne Jonas-Ulbrich).

Die Musiktheatergruppe der Alten Feuerwache wird geleitet von Dörte Bald und Bettina Daug.

Tanz: Lisa Laverne  /  Chorische Arbeit: Hayat Chaoui

Ermöglicht und gesponsert wird das Projekt durch "Künste öffnen Welten" der Bundesvereinigung Kultureller Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) im Rahmen des Förder-Programms "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung" des BMBF.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir halten uns an die geltenden Datenschutzbestimmungen.